Aare-Rheinwerke


Der Verband Aare-Rheinwerke (VAR) wurde 1915 gegründet. Er bezweckt die Wahrung und Förderung der gemeinsamen Interessen der Wasserrechtsbesitzer an den folgenden vier Gewässern:  

  • Aare unterhalb des Bielersees
  • Reuss unterhalb des Vierwaldstättersee
  • Limmat unterhalb des Zürichsees
  • Hochrhein vom Bodensee bis unterhalb Basel

Der Zweck soll primär erreicht werden durch gegenseitige Information, Absprache und Erfahrungsaustausch.

Mitgliederwerke

Mit den insgesamt 29 Mitgliedunternehmen bzw. 33 Wasserkraftwerken werden im VAR pro Jahr rund 8'200 GWh erneuerbarer, einheimischer Strom produziert - das ist rund ein Viertel der gesamten schweizerischen Wasserkraftproduktion:

Fluss Kraftwerk Fluss Kraftwerk
Aare Brügg Rhein Schaffhausen
  Flumenthal   Neuhausen
  Bannwil   Rheinau
  Wynau   Eglisau
  Ruppoldingen   Reckingen
  Gösgen   Albbruck-Dogern
  Aarau-IBA   Laufenburg
  Aarau-Rüchlig   Säckingen
  Rupperswil-Auenstein   Ryburg-Schwörstadt
  Wildegg-Brugg   Rheinfelden
  Beznau   Augst
  Klingnau   Wyhlen
 Limmat Dietikon
  Birsfelden
  Wettingen
Kembs
  Limmatkraftwerke (4) Reuss  Bremgarten-Zufikon


Geschäftsstelle:
Verband Aare-Rheinwerke
c/o Schweizerischer Wasserwirtschaftsverband SWV, 5401 Baden


Die Festschrift zum
100-Jahr-Jubiläum


VS 69: Der Verband Aare-Rheinwerke 1915 bis 2015 - Rückblick auf ein Jahrhundert Wasserwirtschaft 


Standorte Mitgliederwerke

©  Schweizerischer Wasserwirtschaftsverband  |  Impressum  |  Kontakt