Stellungnahme Revisionsentwurf IKSS-Reglement (12.03.18)

Der SWV hat den Revisionsentwurf zum IKSS-Seilbahnreglement im Detail analysiert und kommt zum Schluss, dass das Regelwerk die besonderen Verhältnisse bei kraftwerkseigenen Anlagen in keiner Weise berücksichtigt und abzulehnen ist.

 

Das  «Reglement über den Bau und Betrieb von nicht eidgenössisch  konzessionierten Seilbahnen»  (IKSS-Reglement)  betrifft auch die Betreiber von Wasserkraftanlagen, die über eine grosse Anzahl von eigenen Klein-, Stand- und Schachtseilbahnen verfügen.  Eine Expertengruppe des SWV hat den  vom zuständigen Interkantonalen Konkordat IKSS vorgelegten Revisionsentwurf  im Detail analysiert und insgesamt 89 konkrete Hinweise und Änderungsanträge identifiziert. Neben zahlreichen gesetzlichen Widersprüchen betreffen diese verschiedene nicht akzeptable und unsinnige Verschärfungen mit Mehrkosten für die kraftwerkseigenen  Bahnen.

Der SWV hat seine Stellungnahme beim IKSS eingereicht und fordert  die komplette Überarbeitung unter Einbzug von Fachspezialisten der Wasserkraftbetreiber.  Die vollständige Stellungnahme zum Revisionsentwurf kann unter der Dokumentation von der Webseite heruntergeladen werden (2018a).

©  Schweizerischer Wasserwirtschaftsverband | Impressum / Disclaimer | Kontakt