Hauptversammlung an historischer Stätte (15.09.14)

Die diesjährige, 103. Hauptversammlung des SWV lockte am 11./12.9.2014 ins Schloss Chillon an den Genfersee.  Umrahmt von einer Vortragsreihe zum Thema «Wasserwirtschaft zwischen Hoch- und Niedrigwasser» und der Besichtigung des Pumpspeicherprojektes FMHL+ wurden auch die statutarischen Geschäfte behandelt. 

An historischer Stätte lauschten die Teilnehmenden gespannt den ausgezeichneten Referaten. An der eigentlichen Hauptversammlung wurden dann unter anderem Gesamterneuerungswahlen für die Gremien des SWV abgehalten. Bis auf einen Rücktritt im Vorstand wurde dieser von der Versammlung in gleicher Zusammensetzung für eine weitere Periode 2014-2017 bestätigt. Ebenso wurden die vom Vorstand gewählten Mitglieder der beiden Kommissionen für Wasserkraft (Hydrosuisse) und für Hochwasserschutz (KOHS) bestätigt. Die Geschäftsstelle gratuliert herzlich zur Wahl! Nach den statutarischen Geschäften des Verbandes konnten die Teilnehmenden beim Apéro und beim anschliessenden Abendessen in den prächtigen historischen Räumen und Höfen des Schlosses den Austausch pflegen. Am zeiten Tag schliesslich konnten alle Interessierten unter kundiger Führung die im Bau stehende Erweiterung des Pumpspeicherwerkes zwischen dem Genfersee und dem Lac d’Hongrin besichtigen.

Die aktuelle Zusammensetzung der neu gewählten Gremien kann dem Porträt auf der Webseite entnommen werden. Die Referate der Tagung stehen im Archiv der Veranstaltung als pdf-Files in deutscher und französischer Version zum Download zur Verfügung.


©  Schweizerischer Wasserwirtschaftsverband | Impressum / Disclaimer | Kontakt